Jugendhomepage des TV Hardheim Handball


Wiederaufnahme des Handballtrainings

Liebe Handballer/-innen des TV Hardheim,

 

es geht wieder mit Handball los– wenn auch noch mit strengen Auflagen und Spielregeln!!!

 

Wir sind der Meinung, dass es sich lohnt, unser Hygienekonzept auszuprobieren und Euch wieder ein Training anzubieten. Darauf mussten wir alle lange warten – gefühlt eine Ewigkeit!

 

Ab 19. Juni 2020 bieten wir Schrittweise im Akiven- als auch im Jugendbereich wieder Handballtraining in der Halle und draußen an. Von Bundesland zu Bundesland sind unterschiedliche Vorgaben umzusetzen – wir orientieren uns an den Vorgaben des Badischen Handball-Verbandes BHV und des deutschen Handballbundes DHB.

 

Für Euch haben wir die „Spielregeln“ für den Trainingsbetrieb in der Walter-Hohmann-Sportaalle beschrieben. Wir hoffen, dass Eure Fragen damit beantwortet werden – sowohl für die Trainerteams, als auch für die Mannschaften.

 

Die Trainer der enzelnen Mannschaften wurden bereits über die Hygienevorschriften und den geplanten Wiedereinstieg informiert.

 

HALTET ABSTAND, BLEIBT GESUND!

Hygienekonzept TV Hardheim Handball

Stand 2020-06-14

Download
Hygienekonzept TV Hardheim Handball 202
Adobe Acrobat Dokument 228.6 KB

Hygieneregeln TV Hardheim Handball

Stand 2020-06-14

Download
Hygieneregeln TV Hardheim Handball 2020-
Adobe Acrobat Dokument 226.4 KB

Verordnung des Kultusministeriums

Stand 2020-06-25

Download
CoronaVO Sport vom 25. Juni 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.7 KB

Return-To-Play im Amateursport

Stand 2020-04-30

Download
Return-To-Play_im_Amateursport_30042020.
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Dokumentationsbogen 10 Personen

Stand 2020-06-14

Download
Anwesenheitsliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.7 KB

VoraussetzungserklärungTV Hardheim Handball

Stand 2020-06-16

Download
VoraussetzungserklärungTV Hardheim Handb
Adobe Acrobat Dokument 32.0 KB


Handballer begrüßen neuen Jugendtrainer

Nach Beendigung der trainingsfreien Zeit durch den Corona-Virus konnte Abteilungsleiter Manfred Dörr einen neuen lizenzierten Jugendtrainer bei den Handballern begrüßen. Mit Michael Schlegel bekommen die Handballer einen weiteren B-Lizenz Inhaber für ihre erfolgreiche Jugendarbeit hinzu. „Durch die Zusammenarbeit mit Michael wird unsere Jugendarbeit nochmals einen Schritt nach vorne gebracht“, so Abteilungsleiter Dörr, dem die Jugendarbeit der Abteilung besonders am Herzen liegt. Der ehemalige Regionalligaspieler hat bereits zuvor im Jugend- und im aktiven Bereich des TV Bürgstadt und TV Großwallstadt, sowie in der Junioren Akademie des TV Großwallstadt, erfolgreich trainiert.

 

In Hardheim wird er im Grundlagentraining der männlichen C-Jugend darauf achten, dass die Jungs eine vielseitige Ausbildung besonders in den koordinativen Fähigkeiten erhalten. Daraus ergibt sich ein hoher Stellenwert der Basisausbildung, die als erste Trainingsstufe einer langfristigen Spielerausbildung dient.

 

Weiterhin soll er die Kooperation Schule-Verein vorantreiben, um auch in der Schule den Handballsport attraktiv zu machen. Unterstützt wird er dabei von Rebecca Schneider, die ab September 2020 ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Sport bei den Handballern absolviert.

 

Hardheim startet mit 15 Jugendmannschaften und vier Minimannschaften in die Verbandsrunde 2020/2021. Um diesen großartigen Erfolg stemmen zu können, warten auf Manfred Dörr und sein Team um Jugendleiter Steffen Gärtner viel Arbeit. Diese werden von jeweils fünf B- und C-Lizenz Trainer und dem Athletiktrainer Marko Hebel an der Basisarbeit auf der Platte unterstützt.


Hardheimer Handballer möchten sich für Einsatz in schweren Zeiten bedanken!

Eine solche Zeit hat es im Handball und auch generell in unserer Gesellschaft noch nie gegeben. Die Pandemie trifft alle sehr hart.

 

Auf eine starke Probe werden auch alle kleinen Vereine der Region in allen Sportarten gestellt. Durch das Wegfallen von Spielen und Veranstaltungen, wird es für alle schwer sich zu finanzieren. Diese Herausforderung gilt es zu meistern.

 

Trotz allem müssen wir in der Gemeinde und der Region zusammenstehen, so dass wir wieder so schnell wie möglich in eine neue „Normalität“ zurückkehren können.

 

Wer vermisst nicht die Heimspiele am Wochenende oder das Feiern zusammen mit Freunden!

 

In dieser Zeit gibt es Menschen, die sehr hart dafür arbeiten, dass alles sich so anfühlt, als wäre alles normal. Regale werden gefüllt, Ware muss bestellt werden alle gehen an ihre Grenzen.

 

Die Handball Abteilung des TV Hardheim möchte sich an dieser Stelle bei allen, die hier im Einsatz sind und besonders bei ihrem treuen Sponsor Jacqueline Keller und den REWE Markt Mitarbeitern bedanken und im kleinen Rahmen ihrer bedeutenden Aufgabe Anerkennung  schenken.

 

Als kleines Dankeschön möchten wir alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des REWE Marktes Hardheim in der kommenden Saison zu zwei Heimspielen ihrer Wahl zu uns in die Walter-Hohmann-Halle einladen.

 

#gemeinsamstark  #bleibtgesund

 


Erfolgreiches Abschneiden der Jugendmannschaften - Handballer investieren weiter in ihre Jugend

15 Jugendmannschaften wurden für die nächste Verbandsrunde gemeldet

 

Nachdem die Jugendligen im Badischen (BHV) und Württembergischen Handball Verband (HVW), Bezirk Heilbronn-Franken, aufgrund der Corona Krise frühzeitig beendet wurden und die Platzierungen durch eine Punktequotientenregelung ermittelt wurden, sind die Hardheimer Jugendmannschaft sehr zufrieden mit den erreichten Ergebnissen.

Außer der Wertung nahmen die Jüngsten an Minispielfesten im Handballkreis Neckar-Odenwald teil. Dabei konnten die Trainerinnen Doris Steinbach, Thea Huspenina, Steffi Pauler, Lydia Scherzinger, mit bis zu fünf Mannschaften anreisen. Dazu wurden noch vereinsinterne Turniere u.a. Eltern-Kind-Tag durchgeführt. Die 50 Mini mit ihren Trainerinnen bilden den Grundstock der erfolgreichen Jugendarbeit bei den Handballern.

Die gemischte E-Jugend nahm mit ihren Trainerinnen Manuela und Nina Engels an Spielfesten im HVW, Heilbronn-Franken, teil. Bei Beendigung der Verbandsrunde nahmen sie einen guten siebten Platz ein. Dabei wurden die spielerischen und konditionelle Voraussetzungen für das Spielen geschaffen.

Ab den Jahrgängen 2008 spielte der TV Hardheim mit der SpG Walldürn in einer Jugendkooperation. Dabei geht der männliche Bereich unter TV Hardheim und der weibliche Bereich unter der SpG Walldürn auf Torejagd.

Im weiblichen Bereich ging man mit zwei Jugendmannschaften an den Start. Die weibliche C-Jugend mit ihren Trainerinnen Sabine Orciari, Anne und Laura Hefner belegten in der höchsten Spielklasse des Bezirkes, Bezirksliga, einen hervorragenden vierten Platz.

Die weibliche A-Jugend mit den Trainern Gilles Orciari und Philipp Pahl mussten aufgrund der geringen Meldungen in dieser Altersklasse weite Fahrten in den Enz-Murr-Kreis auf sich nehmen. Mit einem sechsten Platz in der Bezirksklasse sind die Verantwortlichen zufrieden, da die Hälfte ihrer Mannschaft noch in der B-Jugend an den Start hätte gehen können, um eine Mannschaft mit den älteren Jahrgängen zu gewährleisten.

In der gemischten D-Jugend ging man mit zwei Mannschaften in die Runde. Die beiden Mannschaften von Dustin Leiblein und Moritz Ballweg belegten in der Bezirksliga den achten Platz und in der Kreisliga kamen sie zu Meisterehren.

Ebenfalls in den Altersklassen der männlichen C- Jugend schickte man mit zwei Mannschaften an den Start. Dabei erreichte eine Mannschaft in der Bezirksliga die Vizemeisterschaft und in der Kreisliga den Meistertitel. Trotz der verpassten Doppelmeisterschaft waren die Trainer Karlheinz Pauler und Daniel Trovato zufrieden mit den Leistungen ihrer Jungs und werden sie weiterhin ausbilden.

Die beiden männlichen B-Jugend wurden von Oliver Winter und Michael Englert trainiert. Die erste Mannschaft schaffte in den BHV-Qualifikationsspielen überraschend den Sprung in die Badenliga, der höchsten Jugendklasse des Verbandes. Als weitere Schwierigkeit wurden überraschend noch einige Mannschaften von Drittligisten eingruppiert, da sie an der Qualifikation zur Baden-Württemberg-Oberliga scheiterten. Die Jungs schlugen sich achtbar und kamen auf den zehnten Platz.

Die zweite Mannschaft schaffte den Sprung in die HVW Bezirksklasse und belegten dort den sechsten Platz.

Das Fördertraining, das von Gilles Orciari und Norbert Fürst angeboten wurde, fördert noch zusätzlich die individuelle Qualität der teilnehmenden Jugendlichen und somit den mannschaftlichen Erfolg.

Mit Johannes Gärtner (Jahrgang 2006) verfügt der TV Hardheim über den einzigen männlichen Auswahlspieler des ehemaligen Handballkreises Neckar-Odenwald-Tauber. Der Kader des Badischen Handball-Verbandes umfasst zurzeit 25 Spieler des Jahrganges. In den Jahrgängen 2007/2008 stellen die Handballer weitere fünf Auswahlspieler für unseren Handballkreis, die auf die Sichtungslehrgänge des BHV vorbereitet werden.

Die Handballer möchten sich auf diesem Wege bei der Gemeinde Hardheim, der Bundeswehr Hardheim, den Sponsoren, sowie allen Trainern und Helfern und zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung während er Verbandsrunde danken und wünschen ihnen allen Durchhaltevermögen und Gesundheit in dieser Zeit.

 

Die Qualität der Ziele bestimmt die Qualität der Zukunft

 

Das ist ein Motto nachdem bei den Handballern die Jugendarbeit gefördert wird. Obwohl zurzeit wegen der Corona Krise bei den Hardheimer Handballer der Ball ruht werden die Planungen für die Jugendarbeit 2020/2021 vorangetrieben und weiterhin investiert. Mit ca. 175 Jugendliche gehen die Verantwortlichen um Manfred Dörr und Jugendleiter Steffen Gärtner in Kooperation mit der SpG Walldürn (ab Jahrgang 2009) in die kommende Verbandsrunde.

Insgesamt sieben männliche, vier weibliche und vier gemischte Jugendmannschaften, sowie mindestens vier Minimannschaften zu Spielfesten wurden für die kommende Runde den Funktionären im BHV, Bezirk Rhein-Neckar-Tauber und HVW, Bezirk Heilbronn-Franken, gemeldet. Dabei ist man im männlichen Bereich seit längerer Zeit durchgängig in allen Altersklassen besetzt und kann in zwei Altersbereichen mit zwei Mannschaften an den Start gehen. Im weiblichen Bereich verzichtet man nur im D-Jugendalter auf eine Mannschaftmeldung, wegen zu geringer Anzahl von Spielerinnen.

Da die Qualifikationsspiele für die kommende Spielrunde von BHV und HVW bereits abgesagt wurden, erwartet man mit Spannung die Einteilung der Mannschaften, die am 30.06.2020 den Vereinen mitgeteilt werden soll. Der TV Hardheim geht davon aus, dass die männliche A- und B-Jugend in jeweils eine der beiden Jugendklassen, Landes-bzw. Badenliga, eingeteilt werden. Dann ginge man zum ersten Mal mit zwei Jugendmannschaften in den höheren Jugendklassen des BHV auf Torejagd. Dies würde eine höhere Ausbildungsqualität der Jugendlichen bedeuten, um den männlichen Aktiven Bereich weiterhin mit eigenen Spielern zu stärken.

Bei den restlichen Mannschaften hofft man ebenfalls auf eine Eingruppierung in den höchsten Ligen des HVW, Bezirk Heilbronn-F

Auch hinter den Kulissen ist man bei den Hardheimer Handballern nicht untätig. Mit einem neuen sportlichen und finanziellen Konzept versucht man dabei die Jugendarbeit auf ein noch höheres Niveau zu bekommen.

Personell konnten die Hardheimer ebenfalls zulegen und gewannen mit Michael Schlegel vom TV Bürgstadt, einen weiteren B-Lizenz Inhaber für ihre Jugendarbeit. Er wird als Trainer der männlichen C-Jugend fungieren und zusätzlich die Kooperation mit der Walter-Hohmann-Verbundschule vorantreiben. Ihm zur Seite steht dabei Rebecca Schneider die ihr Freiwilliges sozialen Jahr bei den Handballern ab September 2020 ableistet.

In der Jugendarbeit der Hardheimer Handballer sind sehr viele lizenzierte Jugendtrainer tätig, die versuchen ausbildungs- und nicht erfolgsorientiert die Jugendlichen für den Handballsport zu begeistern.


Spielübersicht

männlich Jugend

weibliche Jugend


Neue Termine für das Fördertraining sind da


Spiel und Spaß bei den Minihandballern in Hardheim

Bereits zum 18. Mal trafen sich am Sonntag, 15.12.2019 ca. 70 Kinder im Alter von 5 bis 8 Jahren zum Minispielfest der Hardheimer Handballer.
Unserer Einladung gefolgt sind die Mannschaften aus Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim und Walldürn. Der TV Hardheim konnte mit ca. 35 Kindern selbst vier Mannschaften in den Wettbewerb schicken!
Nach der Begrüßung folgte das gemeinsame, spielerische Aufwärmen. Die Kinder bewegten sich zur Musik und mussten sich auf den Zuruf „Hochwasser“ die auf dem Spielfeld verteilten Kästen als Hochwasserschutz erklimmen, so dass kein Kind mehr mit den Füßen den Boden berührt. Das war doch manchmal gar nicht so einfach auf dem überfüllten Kasten das Gleichgewicht zu halten um nicht ins „Hochwasser“ zu fallen.
Danach ging es auch schon los mit dem Spielbetrieb. Auf zwei Handballfeldern und einem Feld mit unterschiedlichen Spielstationen konnten die jungen Handballer ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.
Die Kinder waren in zwei Gruppen eingeteilt: Jahrgang 2011/12 und 2013/14/15.
Auf dem einen Spielfeld wurde Handball gespielt, auf dem anderen ein Handballähnliches Spiel „Würfelball“. Hier musste man versuchen, den Würfel auf dem Kasten abzuwerfen und die „gewürfelten“ Augen wurden gezählt.
Wenn gerade kein Spiel für die Kinder anstand, konnten sie an den fünf aufgebauten Stationen Schnelligkeit, Koordination und Geschicklichkeit fördern. Highlight für alle war die Kletterwand und natürlich die bei Jung und Alt beliebte Kissenschlacht auf dem Schwebebalken.
Nach erfolgreichem beenden der Spiele, gab es noch ein gemeinsames Abschlussspiel. Die Kinder mussten als Mannschaft einen Staffellauf machen und – passend zur Jahreszeit – jeder bepackt mit Nikolausmütze und Nikolaussack. Hier war es wirklich witzig anzusehen, wie die Kinder zackig schnell die Mütze aufsetzen, den Sack schulterten und los ging es. Die Kinder hatten hierbei sichtlich Spaß.
Vor der Siegerehrung wurde dann noch ein Weihnachtslied angestimmt und angelockt durch den tollen Gesang kam der Weihnachtsmann mit seinem Knecht Ruprecht vorbei. Natürlich hatte er für jedes Kind ein kleines Geschenk mitgebracht, was die Kinderaugen zum Leuchten brachten.
Die Verantwortlichen Minitrainer möchten sich bei allen Eltern, Helfern sowie unseren aktiven Handballern für die Unterstützung herzlich bedanken. Sie alle haben dazu beigetragen, dass dieses Minispielfest ein voller Erfolg war.

mehr lesen

Weihnachtsfeier der Handball-Minis

Am Freitag den 06.12.2019 trafen sich die zukünftigen Handballer an der Sporthalle Hartheims um dieses Jahr eine Weihnachtsfeier zu veranstalten. Diesmal ging es wieder zu Fuß nach Schweinberg ins Schützenhaus.
Dort angekommen warteten zahlreiche Spiele auf die Kinder.

Nach und nach wurden immer mehr hungrige und durstige Kinder gesehen. So wurde es um 16.30 Uhr Zeit neue Kraft zu tanken. Bei Pommesessen kamen schnell alle Kinder wieder zu Energie und so war der Teller kaum voll beladen, waren die zukünftigen Handballer schon wieder spielen.
Nachdem die Trainer alle Kinder zusammengeholt hatten, wurden noch die heiß begehrten Pokale verlost. Jeder bekam noch ein kleines Weihnachtsgeschenk mit nach Hause und so war die Feier auch schon wieder vorbei. Nach einem Gruppenbild holten die Eltern ihre Kinder gegen 18.00 Uhr ab.