Erfahrungsbericht FsJ

2. Erfahrungsbericht FSJ (Laura Hefner)

 

Nach einem ganzen Jahr als FsJlerin des TV Hardheim ist es nun an der Zeit zurückzublicken. Zuerst einmal bin ich sehr dankbar für die ganzen Erfahrungen und Erlebnisse, die ich während diesem Jahr sammeln durfte. Seien es die ganzen Veranstaltungen und Bildungstage, bei denen ich tolle Menschen kennenlernen durfte, sowie das Einführungs- und Abschlussseminar der FsJler in Karlsruhe. Doch besonders dankbar bin ich für die Chance, dass ich im Rahmen dieses FsJs meinen C-Trainerschein erwerben durfte.

Durch die verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen im Hort und im Kindergarten konnte ich mich persönlich sehr weiterentwickeln und der Spaß bei diesen Arbeiten mit den Kindern kam definitiv nie zu kurz. Vor allem jedoch die Arbeit in der Schule war für meinen weiteren Berufsweg sehr wichtig. Das Mitwirken in verschiedenen Sportstunden, von Grundschule bis Realschule, hat mir erneut gezeigt, was ich in der Zukunft studieren möchte: Lehramt. Ich konnte von erfahrenen Lehrern Tipps und Tricks entgegen nehmen um mich perfekt auf meinen nächsten Lebensabschnitt vorzubereiten. Auch haben sie mir jede Woche ihr Vertrauen geschenkt, sodass ich teilweise eigene Sportstunden halten durfte.

Durch das Trainieren der E- und C-Jugend als Haupttrainerin, lernte ich was es heißt Verantwortung für seine eigene Mannschaft zu übernehmen. Mit meiner gemischten E-Jugend durfte ich eine tolle Saison erleben, bei der ich selbst miterleben durfte, wie enorm und intensiv sich die einzelnen Spieler weiterentwickelt haben. Diese Tatsache hat mich persönlich sehr glücklich gemacht! Das Gleiche gilt für die tollen Mädels der weiblichen C-Jugend, die ich auch nach meinem FSJ weiterhin trainieren werde. Auch musste man sich selbst organisieren, Fahrpläne schreiben, Waschlisten erstellen, sich Trainingseinheiten überlegen, alles das was eben dazugehört.

 

Zum Schluss ist es noch an der Zeit mich zu bedanken. In erster Linie bei meinem Chef Norbert Fürst und dem gesamten TV Hardheim, inclusive Sponsoren, die mir die Chance ermöglicht haben dieses FsJ zu absolvieren. Ein Dank geht ebenfalls an die Erzieher des Kindergarten Kindervilla Kunterbunt und des Horts, die mir immer zur Seite gestanden haben, genauso wie die gesamten Lehrer der Walter-Hohmann-Gesamtschule. Alle hatten immer Tipps und Ratschläge für mich parat, weshalb ich mich jedes Mal sehr wohl gefühlt habe. Mein letzter Dank geht nun an meine ganzen Handballkinder und deren Eltern für die viele schönen Trainingseinheiten, Spieltage und das Vertrauen, was mein FsJ Jahr perfekt abgerundet hat.